Der berühmte Tellerrand – unser interkulturelles Engagement

Mit Ulli Gondorf als 2. Vorsitzenden und Nadja Michels als Botschafterin unterstützen wir den Verein Dindum KulturKommunikation e.V. für die interkulturelle Begegnung zwischen Marokko und Deutschland. Dindum veranstaltet Workshops zur Restaurierung alter Lehmgebäude in Südmarokko sowie das alljährlich stattfindende Musikfestival „Rendezvous de la Musique Internationale“.

In der Zusammenarbeit mit marokkanischen Partnern ist es unsere Aufgabe, Moderationsprozesse zu führen, zwischen Parteien zu vermitteln, Aushandlungsprozesse zu begleiten und mit Konflikten umzugehen. Regelmäßige Delegationsreisen nach Marokko geben uns Einblicke in eine Kultur, die so verschieden von der unseren ist, und in der man dennoch Ähnlichkeiten zu unserer Kultur wiederfindet. Die Reisen ermöglichen uns, über den Tellerrand hinauszuschauen und einen Perspektivenwechsel einzunehmen, der für jede Art von Kommunikation unerlässlich ist. So nehmen wir auch viel für unsere Arbeit mit, als Trainer und Berater. Kritisches Hinterfragen eigener Verhaltensmuster sowie Verständnis aufbringen, die manchmal unsere gewohnten Toleranzgrenzen überschreiten können, sind Herausforderungen, die uns in der Arbeit mit dem Verein jedes Mal aufs Neue begegnen.

Der Perspektivenwechsel ist wichtig für uns, und wir brauchen ihn, um unsere Arbeit gut zu machen. Mit dem Versuch, über den Tellerrand hinauszuschauen, bekräftigen wir unser Verständnis als Berater und Moderatoren. Mit unserer Arbeit für den Verein fördern wir zudem die dortige ländliche Entwicklung und vermitteln zwischen den Regionen – der Region Sous-Massa-Draâ und der Region Westerwald. Mit viel Lernpotential für uns alle.