g.r.i.p.s. Azubi-Projekt

Auszubildende zu Fachkräften der Zukunft machen und für Ihr Unternehmen begeistern!

??????????????????

Die Anforderungen an junge Menschen in der Ausbildung, beim Berufseinstieg und beim Erwachsenwerden in unserer Gesellschaft werden immer komplexer. Gleichzeitig sinkt mit der Anzahl junger Menschen in Deutschland auch die Anzahl geeigneter Bewerber und Bewerberinnen für die sich verändernden Ausbildungsberufe.

Schlagworte wie Eigenverantwortung, Selbstfürsorge und -Reflexivität, Achtsam-keit im Umgang mit persönlichen Grenzen, Ressourcen und Zielen oder Gesundheitsbewusstsein haben längst Eingang gefunden in die Personalentwicklung, viel weniger aber in die Arbeit mit Auszubildenden, die den Nachwuchs und somit die Zukunft eines jeden Unternehmens darstellen.

Das von uns entwickelte Programm („Gemeinsam Ressourcen interaktiv prozesshaft stärken“ – g.r.i.p.s.) zur Entwicklung der persönlichen Ressourcen von Auszubildenden richtet sich deswegen insbesondere an Unternehmen, die von Anbeginn an ihre zukünftigen Fachkräfte voll in das Unternehmen integrieren und optimal unterstützen wollen.

Gemeinsam Ressourcen interaktiv, prozesshaft stärken – in Ihrem Unternehmen

Ihre Azubis danken es Ihnen mit Einsatzbereitschaft, Motivation, der Identifikation mit dem Unternehmen und guten Abschlüssen. Und obendrein nutzen sie Ihrem Hause als „Imagebotschafter“ für die gute Ausbildung bei Ihnen.

Das g.r.i.p.s. ist ausgelegt auf eine Laufzeit von 1,5 bis max. 3 Jahren und begleitet einen Jahrgang oder alle Auszubildenden eines Unternehmens in Form unterschiedlicher Module während der wichtigen ersten Zeit im Unternehmen. Die Inhalte und die Gestaltung dieser Module wird in enger Zusammenarbeit mit Ihnen auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmt. Thematische Schwerpunktsetzungen wie etwa „Gesundheit, Ernährung und Bewegung“ oder „Kommunikation und Team“ usw. sind möglich.

Etwa alle zwei Monate finden Trainingstage sowie Informationsveranstaltungen statt.

Outdoor-Aktivitäten
Hierbei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf erfahrungsbezogenem Lernen, teambildenden Übungen und der Anleitung zum Austausch untereinander. Den roten Faden der gesamten Laufzeit stellt die Auseinandersetzung mit sich selbst, persönlichen Stärken, Schwächen und Grenzen dar. In- und Outdoor-Elemente wechseln sich hierbei ab. Mithilfe von Beteiligung fördernden Methoden wie dem Weltcafé, Ideenwerkstätten und Open Space werden die Auszubildenden regelmäßig zu eigenverantwortlichem und selbstorganisiertem Arbeiten innerhalb der Ausbildungsgruppe angeregt – Erfahrungen, die sie in den Arbeitsalltag des Unternehmens mitnehmen.

Neben den Auszubildenden gehören auch die Ausbilder zum Programm. Sie werden in die Planung der unterschiedlichen Module eingebunden, können regelmäßig durch Feedback und Coaching ihre eigene Rolle (als Vorbild, Vater-/Mutter-“Ersatz“ usw.) reflektieren und werden so durch den g.r.i.p.s.- Prozess optimal unterstützt.

Unser Beitrag
Wir begleiten Ihr Unternehmen während der gesamten Ausbildung: gemeinsam entwickeln wir Ihr unternehmensindividuelles g.r.i.p.s.-Programm, gestalten die inhaltlichen Schwerpunkte aus und führen die Workshops und Aktivitäten mit Hilfe unseres Trainernetzwerkes durch.

Wir moderieren, unterstützen, suchen und finden ggf. erforderliche weitere externe Akteure und choreografieren in Abstimmung mit den Zuständigen in Ihrem Hause den zeitlichen Ablauf der unterschiedlichen Module.

Wir dokumentieren und evaluieren alle Aktivitäten für Sie, was eine fortlaufende agile Entwicklung des Programms ermöglicht und stellen Ihnen die Ergebnisse in Form einer schriftlichen Gesamtdokumentation am Ende der Programmlaufzeit zur Verfügung.

Die g.r.i.p.s-Module (Beispiel)

  • ein mehrtägiges Kennenlernseminar für Auszubildende und Ausbilder in einem Seminarhaus Ihrer Wahl (bei der Suche nach dem richtigen Ort unterstützen wir Sie gerne!) zu Beginn der Ausbildung im Herbst mit einem Schwerpunkt auf teambildenden Outdoor-Aktivitäten.
  • eintägige Outdooraktivitäten im Wald, auf dem Wasser, im Schnee oder in der Kletterhalle, ggf. auch in der Freizeit der Auszubildenden
  • Ideenwerkstatt soziales Projekt / CSR und Begleitung der entstandenen Projektgruppen
  • Theaterworkshop mit einem Theaterpädagogen zum Thema Körpergefühl, Kommunikation und Umgang mit Konflikten.
  • eine medienwirksame Abschlussveranstaltung mit allen Beteiligten des Programms, Pressevertretern und der Präsentation Ihres g.r.i.p.s. durch die Teilnehmenden

g.r.i.p.s.-gondorf-azubis-kor-001

Weitere Informationen zu unseren Arbeitsmethoden und unseren Angeboten lassen wir Ihnen gerne zukommen.

g.r.i.p.s.-Azubi-Projekt als pdf