Die „Lösungsorientierte Beratung“ nach Steve de Shazer

Kurzzeitcoaching mit Langzeitwirkung:

Die „Lösungsorientierte Beratung“  nach Steve de Shazer

Ein Kommunikations- und Praxistraining zur lösungsorientierten Beratungsarbeit für beratende Berufe.

Zielgruppe: Beratende und Praktizierende aus den Bereichen Personalentwicklung, Weiterbildung, Erziehung, Schule, Pflege, Gesundheitswesen und Sozialarbeit.

Die „Beratung ohne Ratschlag“ – mit Respekt vor den manchmal unkonventionellen Lösungsansätzen und Überlebensstrategien der Klienten – ist ein Kernelement der lösungsorientierten Beratung. Diese und weitere Grundlagen des Ansatzes,  wie die Arbeit mit Skalen oder die Wirkung der „Wunderfrage“ werden wir gemeinsam erarbeiten und an konkreten Beispielen und „ungelösten Fällen“ aus der Praxis ausprobieren, üben und reflektieren. Sie lernen einen Beratungsansatz kennen, der allein durch die Kunst des Fragens eine neue Wirklichkeit entstehen lässt.

Unbefriedigende Situationen in der Beratungsarbeit entstehen oft, wenn es dem Klienten gelingt, uns seine Probleme als – scheinbar – unlösbar zu erklären und wir als „Experten“ beweisen sollen, dass wir doch eine Lösung für sein Problem kennen, bzw. eingestehen sollen, dass in dieser Situation sogar wir Berater nichts mehr „raten“ können. Auf diese Weise werden wir schnell zum Experten für das Leben der Anderen (v)erklärt.

Der lösungsorientierte Ansatz nach Steve der Shazer und Insoo Kim Berg distanziert sich von dieser Denkweise und geht stattdessen konsequent davon aus, dass jeder Mensch über die Fähigkeit verfügt, sein Leben aus eigener Kraft, mit eigenen Ressourcen und Kompetenzen, positiv zu gestalten. Der Berater ist somit nicht der „Problemlöser“, sondern versteht sich als „Moderator von Entwicklung“, der in Kooperation mit dem Klienten nach neuen Möglichkeiten und Handlungsoptionen sucht. So bleibt die Kraft der Veränderung dort, wo sie hingehört und sowieso auch immer ist: bei unserem Gesprächspartner.

Wie Sie Ihren Klienten mit einfachen Methoden dabei unterstützen können, seine Zukunft zu fokussieren, Wahlmöglichkeiten zu schaffen und Ressourcen zu identifizieren, lernen und üben Sie in dieser „Praxis-Werkstatt“. Dabei gilt die Grundregel des lösungsorientierten Ansatzes: „Wenn etwas funktioniert, mach mehr davon! Wenn etwas  nicht funktioniert, mach etwas anderes!“

  • Termine: 7 Termine   á    3 Stunden / nach Vereinbarung
  • Anzahl TN: 5-7 Teilnehmende
  • Wo: In Flammersfeld – g.r.i.p.s.- Raum für Entwicklung – Rheinstr.23
  • Investition: nach Vereinbarung /  €

Interessiert? Fragen? Dann melden Sie sich doch einfach bei mir : info@gondorf.de    | Vielen Dank!